Neue Basisausbildung 2023

Modul 1:     23/24.06     09:00 bis 17:00 Uhr 
Modul 2: 
Modul 3:
Modul 4: 
Modul 5: 
Modul 6:


Inhalte Basis – Seminar 1

  • Unterschied visuelle Wahrnehmung und Sehen
  • Der Van Orden Stern und seine Bedeutungen, Grundlagen und Deutung
  • Umgang mit dem Stereoskop
  • Testreihe visuelle Wahrnehmung inkl. Phorie, Fusion, Akkommodation, Farbensehen, Stereosehen in der Ferne, sowie in der Nähe
  • Frühkindliche Reflexe (Furcht-Lähmungsreflex, Moro Reflex, Palmar Reflex, Plantar Reflex, TLR vw, Galant Reflex, TLR rw, Kopfstellreflexe, Landau-Reflex, ATNR, STNR, Such- und Saugreflex)
  • Grundlagen der Beobachtungen zu Stifthaltung, Körperhaltung und deren Aussagekraft
  • Harmondistanz
  • Variation des Tansley Tests
  • Auge – Hand Koordination
  • Körpersprache und ihre Bedeutung
  • Verteidigungsstrukturen und Bedeutung der Kompensationen
  • Praxisübungen in Kleingruppen
  • Trainingslektion 1
  • Insgesamt werden 2 Körperübungen gezeigt
  • Veränderung alter Muster und Prävention
  • Sinnfreier Lesetest
  • Gleichgewicht
  • Koordination Test
  • Die Haut und ihre Bedeutung
  • Veranschaulichung des Weges der Menschlichen Bewegungsentwicklung: von den basisbildenden frühen Reflexmustern – zu den ausgereiften zielgerichteten Bewegungsabläufen
  • Erklärung Basistestreihe erster Teil mit Beobachtungsaufgaben zu Entwicklungsstand, Wahrnehmungsauffälligkeiten, Gleichgewicht und Koordination
  • Primitive Reflexe und ihrer Bedeutung im täglichen Leben
  • „Die großen Drei“ und ihre Interaktion untereinander
  • Visuelles Wahrnehmungsscreening auf verhaltensoptologischen Grundlagen
  • Philosophie der ENWAKO® Methode
  • Kommunikation und die Bedeutung für das ENWAKO®-Training

Inhalte Basis – Seminar 2

  • Beobachtung der verschiedenen frühkindlichen Reflexe wie Moro, ATNR, STNR und TLR
  • Lernen einfacher Tests zur Bestimmung von ATNR, STNR, TLR
  • Wiederholung und Vertiefung der visuellen Wahrnehmung unter Berücksichtigung von Sehschärfe, Akkommodation, Fixation, Vergenzen, Augenfolgebewegungen und Sakkaden
  • Auswirkungen von frühkindlichen Reflexen auf den Körper, seine Muskulatur und Aufrichtung (Iliopsoas, Nackenmuskulatur, Trapez …).
  • Anatomie des Auges & Gehirn Teil II
  • Das Erlernen und Deuten von Pupillentest, Augenfolgebewegungen, Sakkaden, Konvergenznahpunkt und dem Blickwechsel Ferne / Nähe
  • Basistestreihe zweiter Teil mit Beobachtungsaufgaben zu Entwicklungsstand, Wahrnehmungsauffälligkeiten, Gleichgewicht und Koordination
  • „Die großen Drei“ und der Vierte im Bunde
  • Vertiefung/Wiederholung und Fragen zur Ersttestung und der Lektion eins
  • Das Erklärungsmodel Teil 1
  • Lektion zwei 
  • Kommunikation
  • Praxisfälle und Lösungsstrategien
  • Allgemeine Hinweise zum © ENWAKO® Training

Inhalte Basis – Seminar 3

  • Der Van Orden Stern, erste Schritte in seiner Deutung
  • Rhythmen im täglichen Leben, im Schuljahr, im Jahreslauf und in den Lebensabschnitten
  • Auswirkungen auf die frühkindlichen Reflexe und die Wahrnehmung
  • Umgang mit Ängsten der Betroffenen. Wie können wir bei diesen Kindern und Eltern entlastend handeln?
  • Der systematische und logische Aufbau des Trainingsprogramms erarbeitet von Niels Ewald
  • Natürliche Entwicklung nachahmen/ verschiedene Systeme ansprechen/ Überforderung vermeiden …
  • Automatisierungsprozesse
  • Praktisches Üben des Erlernten
  • Konzentration
  • – Interpretation
  • – Was kann man in welchem Lebensalter erwarten?
  • – Abweichungen werden erläutert
  • Das Erklärungsmodell: Teil II
  • Die Kunst genau zu beobachten und zu interpretieren
  • – Neurologische Trainingsmuster in Verknüpfung mit der Wahrnehmung
  • – Besondere Problemfälle
  • Trainingslektion 3
  • fünf Grundübungen und weitere Ausführungs-Varianten / Ersatzübungen werden gezeigt
Zwischen dem 3. Und 4. Seminar ist eine schriftliche Hausarbeit anzufertigen

Inhalte Basis – Seminar 4

  • Bedeutung von Moro Reflex, ATNR und STNR für die wiederkehrenden Rhythmen im Leben
  • Trainingslektionen 4, 5, 6 und 7 und Zusatzübungen (insgesamt werden 19 Übungen gezeigt)
  • Variationen der Übungen
  • Fragen aus der Praxis, Tipps und Tricks
  • Praktisches Üben
  • Visualisierung und seine Bedeutung
  • Behandlungsdemonstrationen
  • Visuelle Wahrnehmungsverarbeitung
  • Simultan Sehen, räumliches Sehen

Inhalte Basis – Seminar 5

  • Klären von Strukturen im häuslichen Training
  • Problemanalyse Training
  • Beantworten von Fragen zur Diagnostik der verschiedenen Wahrnehmungssysteme
  • Trainingslektionen 8, 9 und 10 und Zusatzübungen
  • Insgesamt werden 13 Übungen gezeigt und erklärt
  • Praktisches Üben in Kleingruppen
  • Übungen aus der Trickkiste
  • Mustervereinbarung
  • Van Orden-Sterne und ihre mögliche Interpretationsbreite
  • Erworbene Lernblockaden
  • Praxis, Praxis, Praxis

Inhalte Basis – Seminar 6

  • Wie erkläre ich „ENWAKO“ vor Publikum?
  • Fallbesprechung in Theorie und Praxis
  • Logischer Aufbau und Behandlungsplan
  • Wie erstelle ich einen Behandlungsplan mit Variationen
  • Fragen beantworten zu Übungen und eigenen Fällen
  • Übungen aus der Trickkiste
  • Theoretische schriftliche Prüfung
  • Praktische Prüfung
  • Abschluss

Weitere Informationen

Welche Kosten fallen an?

Für eine erfolgreiche Ausbildung zum ENWAKO®-Trainer benötigen Sie alle Basis-Seminare 1-6. Je Basis-Seminar fällt eine Kursgebühr von 690€ an.

 

Wie kann gezahlt werden?

Sie erhalten nach Anmeldung eine E-Mail mit allen nötigen Informationen zu den einzelnen Kursen. Die Kursgebühr ist zahlbar in sechs Raten zu je 690€ zwei Wochen vor dem jeweiligen Seminarteil oder als Gesamtbetrag zwei Wochen vor dem ersten Seminarteil. 

 

Trainingsmaterial

In der Kursgebühr enthalten ist ein Grundset an Übungsmaterialien (Wert: 220€) und ausführliche schriftliche Unterlagen für jeden Seminarteil. Weitere Materialien können im Seminar erworben werden.

 

Bekomme ich ein Zertifikat nach dem Kurs?

Nach Abschluss der Basisreihe 1-6 und bestandener schriftlicher Prüfung in Teil 6 erhalten die Teilnehmer ihr Zertifikat als ENWAKO® – Trainer.

 

Fortbildungspunkte / Anerkennung

Durch die logopädieaustria erhält jede Logopädin/ jeder Logopäde aus Österreich für die Teilnahme an der kompletten Basisseminarreihe ENWAKO® 60 Fortbildungspunkte.

Diese Seminarreihe ist Ausgebucht.

Basis-Seminare 1-6

Anmeldung in Fellbach

Die seit 2013 von uns angebotene und stetig weiterentwickelte Fortbildungsreihe vermittelt grundsätzliche und auch tiefere Kenntnisse zum Thema Wahrnehmung und deren Komplexität. Sie wechselt zwischen Theorie und Praxis ab. Die weitreichende, fundierte ENWAKO®-Testung kann gut mit spezifischen Abklärungen anderer Fachrichtungen kombiniert werden.

Es gibt sechs Seminare, die konsequent aufeinander aufbauen. Die Seminare werden in kleinen Gruppen (8-12 Teilnehmer) abgehalten, um ein optimales Lernen zu ermöglichen. In allen Basis – Seminaren liegt der Schwerpunkt in der Praxis.

Das heißt alle Tests und Trainingseinheiten werden genau gezeigt, erklärt und mehrmals praktisch geübt. Bereits nach den ersten Seminaren ist jeder Teilnehmer in der Lage, eine komplette Grundtestung durchzuführen und die Start-Lektionen des ENWAKO® Trainings zu geben. Die Basis-Seminarreihe umfasst 120 Unterrichtsstunden plus zusätzliches Eigenstudium und eine schriftliche Hausarbeit.

Um ENWAKO®-Trainer zu werden, wird eine schriftliche und eine mündliche Prüfung erhoben.